Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

07/01/2019

Neue Stetter-Mischanlage in Östringen in Betrieb gegangen

Im baden-württembergischen Östringen steht seit kurzem eine außergewöhnliche Stetter-Mischanlage. Die V4-Anlage der Firma W. Mayer Transportbetonwerk GmbH verfügt über zwei 4 m³-Doppelwellenmischer und über zahlreiche, teils außergewöhnliche Ausstattungsmerkmale. Neben den sechs Zementsilos gehört zur Grundanlage ein Zuschlagstoffsilo, das ein Lagervolumen von über 1000 m³ bei einem Durchmesser von 10,24 m hat. Das Silo steht auf einer vollverzinkten Stahlkonstruktion, in der die Mischer und die Waagenbühne diagonal angeordnet sind. Als technische Lärmschutzmaßnahme wurde die Verladehalle mit Rolltoren errichtet. Damit findet die Fahrmischerbefüllung in einem geschlossenen Raum statt. Dem Schutz der Mitarbeiter dient ein Abgasabsaugsystem. Außerdem wurde die Mischanlage nach dem „Oneway“-Prinzip aufgebaut, das heißt, alle Fahrbewegungen auf dem Gelände inkl. der Fahrmischerbeladung verlaufen in eine Fahrtrichtung. Diese Lösung garantiert ein hohes Maß an Verkehrssicherheit, aber auch eine Vereinheitlichung der Abläufe bei zugleich hoher Effizienz.

> Zurück zur Übersicht